Nachhaltigkeit bei Quintessenz B

WhiteBlackFungus nimmt den Umwelt- und Klimaschutz ernst. Das bedeutet konkret:

– die Produktion erfolgt ohne Verbrauch von Pflanzenmaterial. Ein neues Modell kann geschaffen werden ohne eine einzige Blume zu pflücken

– Reinhard und Véronique haben kein Auto, die meisten Reisen erflogen mit dem Zug

– was man mit dem Fahrrad holen kann braucht man nicht liefern zu lassen

– Recycling von Verpackungen und Metallen

– Elektrizität aus Wasserkraft, inklusive zum Emaillieren

– Etuis 100% made in Germany

Naturgetreuen floralen Schmuck nachhaltig herstellen

Die naturgetreue Nachzubildung einer Blume, eines Blatts beginnt mit gründlichem Studium der Pflanze. Fotos von allen Seiten, wenn es möglich ist, eine Blüte pflücken, pressen, und scannen. Manche Blüten schrumpfen stark, so wie die Thunbergia alata der “Susans”, dann wird nur mit Fotos gearbeitet. Das gleich gilt natürlich für geschützte Arten.

Im Unterschied zu vielen Produktionen die von echten Blüten und Blättern ausgehen, die durch Metallisieren oder Imprägnieren direkt zum Schmuck werden, basiert jedes Schmuckstück von Quintessenz B auf einer einzigen Blume, einem einzigen Blatt, das als Modell diente. Es wird keine Pflanzenmasse für die Produktion verbraucht.

Werkzeuge und Hilfsteile werden in einem 3D CAD-System generiert, damit alles perfekt zusammenpasst. Manche Formen werden mit eigens gebauten Werkzeugen erzeugt. Zum Beispiel darf das schwarze Loch der “Susans” nicht einfach rund sein. Damit es natürlich aussieht, wurde ein Werkzeug mit der Originalkontur in 3D gedruckt. Der Blechzuschnitt und das Formen der Blütenhülle erfolgen immer mit traditionnellen manuellen Methoden.

Das Emaillieren erfolgt beidseitig, nach einem speziellen Verfahren, das für florale Formen optimisiert wurde. Es werden nur beste Emaillesorten verwendet. Strikte Prozesskontrolle ist notwendig um perfekt emaillierte Teile zu erhalten.

Jedes neue Modell wird sorgfältig getestet. Kein neues Schmuckstück von Quintessenz kommt in den Verkauf ohne das Prototypen getragen und bei Bedarf verbessert wurden, damit der Verbraucher ein zuverlässiges, robustes und nachhaltiges Schmuckstück erhält.

Pin It on Pinterest